Sie sind hier: Homöopathie bei Globulissimo » Homöopathie » Arzneimittel » Einzelmittel » Belladonna (Atropa belladonna).

Belladonna (Atropa belladonna).

Beschreibung

Tollkirsche, schwarzer Nachtschatten
Diese giftige Pflanze wurde früher zur Erweiterung der Pupillen verwendet.
In der Homöopathie wird Belladonna bei akuten, heftigen Beschwerden angewendet.
Bei akuten Schmerzen, Entzündungen der oberen Atemwege, Menstruationsbeschwerden, Sonnenstich, Blasen- und Nierenentzündung, Zahnschmerzen und Fieberkrämpfen.
Typisch sind hohes Fieber, geweitete Pupillen, pulsierender Schmerz, Hautrötung, roter Kopf

Anwendungsgebiete und Symptome

  • Akute Schmerzen mit hohem Fieber
    Plötzlich auftretendes, heißes, rotes Gesicht, glänzende Augen, geweitete Pupillen. Blasse Lippen, pulsierende rote Entzündungdherde
  • Kopfschmerzen, Migräne
    Pulsierende, heftige Schmerzen, die bei Druck besser werden
  • Halsschmerzen, trockener Husten
    Trockene Kehle, Schluckbeschwerden, rote Mandeln, evtl. schmerzhafter Husten

Modalitäten

  • Besserung: Wärme, Ruhe, Aufsetzten
  • Verschlimmerung: Lärm, Zugluft, Berührung, Hinlegen, Bewegung

Belladonna (Atropa belladonna) im Shop bestellen

Die dargestellten Informationen über die Arzneimittel stellen keine Therapie-Empfehlungen dar. Bei länger anhaltenden oder unklaren Beschwerden muss ein Arzt aufgesucht werden.

eine Ebene höher